Studium Fundamentale
S, 2 SWS Mi 10 - 12), LG 1, R. 323 (TZB: 30)


Michael Giesecke

Trainings zur Sensibilisierung der Selbst- und Fremdwahrnehmung können mittlerweile auf einen gut ausgearbeiteten Kanon von Übungen aus verschiedenen Schulen zurückgreifen: Gestalt, NLP, Klientenzentrierte Gesprächsführung, Angewandte Gruppendynamik, systemische u.a. Ansätze.Der Trainingsablauf folgt üblicherweise dem Muster: Input durch TrainerInnen, Durchführen der Übungen mit strukturierenden Interventionen, Reflexion des Ablaufs in Einzel-, Paar-, Gruppen- und /oder Plenumsarbeit. Diese Veranstaltung experimentiert mit einem völlig anderen Setting. Den TeilnehmerInnen werden Übungen mit Durchführungsbeispielen in digitaler Form (Hypertexte, Videosequenzen, Checklisten...) zur Verfügung gestellt. In Selbstorganisation setzen sie diesen Input in individuelle Trainingsformen um.Die Veranstaltung basiert auf einem durch das BMBF geförderten Projekt zur mediengestützten Vermittlung kommunikativer Schlüsselqualifikationen.

Teilnehmerzahlbeschränkung: 30