Kommunikationswissenschaft
Literaturwissenschaft
S, 2 SWS (Di 10 - 12)


Michael Giesecke


Das Seminar wendet sich an Studierende meiner kultur- und mediengeschichtlichen Vorlesungen (in diesem Semester oder im 1. Studienjahr). In Gruppenarbeit sollen am Datenmaterial paradigmatische Fragen behandelt und in die Methodik der historischen Medienwissenschaft eingeführt werden.
Anvisierte Themen sind:
Normierung und Technisierung der kognitiven Informationsverarbeitung in den Früh- und Hochkulturen
-  Tanz in den Hochkulturen Asiens: Der Körper als Hypermedium
-  Tot und lebendige Kommunikatoren: Die ägyptische Kommunikationsgemeinschaft
-  Der Literaturbetrieb als Beispiel für interaktionsfreie Vernetzungsformen im gesellschaftlichen Maßstab
-  Kommunikationskonzepte und –formen der postindustriellen Kultur: S. Freud und die Institutionalisierung sozialer Selbstreflexion
Wer schon mal anfangen will, mag sich per e-mail melden!

Aufgaben zur Vor- und Nachbereitung der Vorlesung
Was wurde in den frühen Hochkulturen (Babylon, Ägypten, Griechenland) verschriftet?
Datenmaterial:
Burkhard Kienast (Ur, Babylonien):
Excerpt
Jan Assmann (Altägypten)

Excerpt

Wie verändert die Einführung der Schrift (Technisierung) die Sozialstruktur, gesellschaftliche Kommunikation und Identität? (Gewinn und Verlust der Medien)
Datenmaterial:
Hellmut Brunner (Ägypten)
Excerpt (Schreiberlob, Tanz)
Jack Goody (Griechenland)
Excerpt
Wie verändert die Einführung der Schrift (Technisierung/Sozialisierung) die individuelle psychische Informationsverarbeitung?
Datenmaterial:
Platon, Phaidros
Excerpt
 
Aufgaben für Hausarbeiten und Referate
Datenmaterial:
Erich A. Havelock: Als die Muse schreiben lernte (Excerpt)


Grundthesen
Literaturliste

Bildmaterial:
Egypt02a_ThotEgypt09a_Seschat_KopieEgypt11a_SerapisEgypt12a_Re_Kopie